Liebster Award - Die Zweite!

Die Freude ist groß, denn zum zweiten Mal wurde wir nun schon für den Liebster Award nominiert. Diesmal von der Lieben Tanja und Ihrem Bunten Rudel von Haus-Resi.

Vielen Lieben Dank dafür :)

Jetzt freue ich mich darauf, die 10 mir gestellten Fragen zu beantworten.


Wie bist Du auf den Puggle gekommen?

Meine Freundin, die sich damals mit dem Thema Zweithund für Ihren Bully beschäftigt hatte, brachte mich auf den Puggle. Darauf hin habe ich viel (falsches im nachhinein) über die Rasse gelesen und mich dann einfach in die süßen Nasen verliebt habe. Also keine Endlos Lange und ausgiebige Suche, wie das eventuell andere gemacht haben.

Was macht den Puggle so besonders?

Besonders an Emma ist, das sie super sportlich und dennoch ein absoluter Kampfschmuser ist. Ein Hund der nur Couchpotaos wäre, wäre für mich defintiv nicht der richtige Hund.

Ich habe absichtlich nur geschrieben was Emma "besonders" macht , da ich leider nicht mehr so überzeugt von der Rasse bin . Wieso? Könnt Ihr in meinem ersten Blogbeitrag lesen.

Würdest Du wieder einen Hund vom Züchter nehmen oder einen aus dem Tierheim?

Da ich mir ein Leben ohne Hund auch nach Emma nicht mehr vorstellen kann bzw. möchte. Sind mein Freund und ich uns bereits einig das wir einer armen Seele aus dem Tierheim bzw. Tierschutz lieber ein wunderschönes Zuhause schenken wöllten.

Macht ihr irgendeine Art von Hundesport?

Richtigen Hundesport betreiben Emma und ich nicht!

Auf dem Hundeauslauf wo wir manchmal sind, gibt es allerdings eine seperate Fläche mit einigen Agility Geräten , wo wir uns immer als Team Zeit nehmen und etwas Funagility machen.

Was macht Deinen Hund so liebenswert?

Emma hat mich in der kurzen Zeit bereits durch viele schwierige Zeiten begleitet und war immer stets STARK an meiner Seite und hat mir Halt gegeben. Sie ist trotz Ihrer aufgeschlossenen und wilden Art sehr senibel. Sie ist einfach mein erster Hund und wird immer etwas ganz besonderes bleiben ! Ich Liebe Sie über alllllessss.

Wie hat sich Dein Leben durch Deinen Hund verändert?

Mein Leben hat sich tatsächlich durch die Anschaffung von Emma zum positiven geändert.

Ich bin aktiver geworden (hätte mir damals jemand gesagt das ich gern vor der Arbeit 05:30 Uhr bei Regen Spazieren gehen werden, dem hätte ich einen Vogel gezeigt :D) & Ich schätze jetzt die kleinen Dinge im Leben. Spaziergänge im Wald , einfach raus in die Natur!

Wie ist euer Tagesablauf?

Unser Tagesablauf ist durch Vollzeitjob & Nebenselbstständigkeit sehr gut durch organisiert.

Vor der Arbeit gehe ich mit Emma eine große Runde, die ich für Sie durch kleine Spielchen und Tricks so interessant wie möglich gestalten will. Danach muss ich zur Arbeit, dass ist allerdings für Emma kein Problem. In dieser Zeit bekommt Sie die Ruhephase die Sie braucht und schläft!

Nach der Arbeit geht es dann für uns raus , raus mit Hundefreunden oder zu Zweit im Hund-Mensch-Team wo wir bisschen den Kopf trainieren und die Natur und die Zeit zu zweit genießen. Eine Zeit ohne Emma nach der Arbeit gibt es bei mir so gut wie NIE.

 

Gibt es feste Regeln und Grenzen für Deinen Hund?

Wenn du mit der Frage darauf hinaus willst, ob Emma auf die Couch darf oder mit im Bett schläft?" Nein dann gibt es keine festen Grenzen bei uns. Emma schläft mit bei uns im Bett und darf auch auf die Couch. Allerdings erst wenn ich Sie ihr das OK dafür gebe! Unsere Regel: Mama entscheidet wann, wo und wielange ;)

Was bringt Dich bei Deinem Hund so richtig auf die Palme?

Es dürfen nirgends Taschentücher rumliegen, die erhascht sich Emma immer wie ein Stück Fleisch und dann schneit es in der ganzen Wohnung. Leider passt das trotzdem immer öfters *lach*

Aber lange böse kann ich Ihr natürlich nicht sein.

Gibt es einen Blog, den Du besonders gerne magst?

Ganz spontan fällt mir da der Blog Retro-Mops-Mia ein , weil ich in vielen Ihrer Artikel Emma wieder finde. Aber ich verfolge allgemein über die Midoggy Community so viele Blogs und lese sehr viele Beträge das ich das so genau garnicht sagen kann.

 

Vielen Lieben dank Tanja für die Nominierung. Deine Fragen waren echt toll!

 

Regeln für den Liebster Award.

1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in deinem Beitrag
2. Beantworte die zehn Fragen, welche dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
3. Nominiere weitere Blogger für den Liebster Award.
4. Stelle eine neue Liste mit zehn Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
5. Schreibe diese Regeln in deinen Artikel zum Liebster Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen.
6. Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel.

 

Unser 10 Fragen möchten wir gern einem noch ganz jungen Blog/Seite aus Leipzig stellen. Wir nominieren hiermit die liebe Claudia mit Ihrer Rasselband Frekidogs

Hier unsere 10 Fragen an Euch:

1. Wie seid Ihr zu Eurem Namen "Frekidogs" gekommen?

2. Wer steckt hinter Frekidogs ?

3. Wie ist das Leben mit 3 Hunden?

4. Wie gestaltet sich euer Tagesauflauf?

5. Haben die Namen deiner Hunde eine Besondere Bedeutung für dich oder liebst du einfach das Ausgefallene?

6. Wie hat sich dein Leben durch deine Hunde verändert?

7. Wie würdest du dich als Frauchen beschreiben?

8. Wie würde dich deine Hunde als Frauchen beschreiben?

9. Was willst du mit deinen Hunden gern noch erleben?

10. Folgt ein vierter Hund? :)

 

Ich bin ganz doll auf euren Blogbeitrag zum Liebster Award gespannt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0