[miDoggy Parade] Gassi gehen - Langeweile adé

In der miDoggy Parade im August, geht es diesmal um das Thema "Gassi gehen - so findet Euer euer Hund wieder spannend".

 

Ich finde es immer sehr schade wenn ich Menschen mit Ihren Hunden spazieren gehen sehe, die nur darauf warten das der Hund sich "endlich" löst und dann auf kürzesten Weg wieder heim rennen zu können.

Bei Emma und mir läuft das anders ab...

Ich versuche Emma den Spaziergang immer so interessant und spannend wie möglich zu machen.

Dafür nutze ich verschiedene Hilfsmittel im Park, wie z.B Baumstutzen, kleine Rabattenzäune oder einfach eine Parkbank, helfen einem dabei schon sehr.

 

Neben dem absitzen an Straßenübergänge und dem Fußlaufen , möchte ich das Emma

möglichst viel Ihren Kopf anstrengen muss und aufmerksam ist.

 

 

 

 

 

Dafür baue ich in unsere Spaziergänge kleine Tricks wie z.B. das aufspringen auf verschiedene Gegenstände sowie das darauf balancieren oder einfach kleine Tricks wie  dreh dich, Pfötchen, High-five , Häschen usw.  ein oder ein einfaches Spiel wie das geliebte Apportieren. Das muss ich mir allerdings vorher schon überlegen, weil ich dafür Emma ihren Ball natürlich benötige (den vom Stöckchen werfen, halte ich persönlich überhaupt nichts)

 

Natürlich gibt es auch bei uns immer wieder mal die einfachen Gassi-Geh-Runden wo Emma zwar trotzdem Leinenführig sein muss und absitzen an den Straßen (das ist mir sehr wichtig) aber wo sie ansonsten einfach mal "Hund sein darf" und schnüffeln was das Zeug hält.

 

Und dann gibt es natürlich noch die Regenspaziergänge, diese hasst Emma abgöttisch. Bei diesem Fall ist ein Spaziergang mit Emma nicht möglich , dort warten wir auch nur ab das Sie sich löscht und dann zieht Sie auch schon wie eine verrückte in Richtung Zuhause.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0